RSS

www.birnbacher.com Blog Feed

Podcast Folge02/2018 Vernissage Norbert Rosing (Mo, 26 Mär 2018)
Leica Galerie Nürnberg Norbert Rosing: "Mein wildes Deutschland" - ganz in Schwarzweiß! Diese Folge wurde anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Norbert Rosing: "Mein wildes Deutschland" aufgezeichnet.  Die Ausstellung läuft vom 23.3.2018 bis 23.6.2018 und kann von Montag bis Samstag von 10:00 bis 18:30 Uhr kostenfrei besucht werden. Hinweis: Leider hat der Ton nicht die gewollte Qualität und während der Eröffnung machte sich leider ein Mobiltelefon in der Nähe der Redner bemerkbar - ich gelobe Besserung :-) ABER  umso besser sind die Bilder - kommen Sie in die Leica Galerie Nürnberg Leica Galerie Nürnberg  90403 Nürnberg, Obere Wörthstr. 8 Mo. - Sa. 10:00 - 18:30 zum Podcast Download der einzelnen Folge: http://birnbacher.podcaster.de/birnbacher/eroeffnungsansprache-norbert-rosing-mein-wildes-deutschland-ganz-in-schwarzweiss-fotografie-mit-michel-birnbacher/
>> mehr lesen

Podcast Folge01/2018 (Mi, 21 Mär 2018)
Mein Podcast ist irgendwann einmal eingeschlafen und wird nun zu neuen Leben erweckt. In dieser neuen Folge 1 stelle ich mich kurz vor und erzähle über den neuen Podcast zum Thema Fotografie - nicht nur mit der Leica M.   Der Inhalt der Folgen kommt vor allem aus den Fragen meiner Seminarteilnehmer. Die Hürden der Technik wurden genommen - die Technik und der Anspruch auf die perfekte Qualität wurde "etwas" reduziert. Diese Folge wurde im Auto aufgenommen - man hört daher einige Hintergrund-Geräusche. Ich werde versuchen die Qualität der zukünftigen Aufnahmen zu verbessern, aber es wird wieder Folgen aus dem Auto geben. zum Podcast
>> mehr lesen

Leica M10 - ISO Rad (So, 18 Mär 2018)
In meinen Fotoseminaren für den Leica Store Nürnberg werde ich immer wieder auf das ISO Rad an der Leica M10 angesprochen. Ich versuche diese Fragen hier in meinem Blog-Eintrag zu beantworten. Eine der großen Änderungen an der Leica M10 war die Reduzierung der Tasten auf der Rückseite der Kamera. Es gibt nur noch drei Knöpfe auf der linken Seite: LV - Live View PLAY - Wiedergabe MENU - Menü   Die bisher vorhandene ISO-Taste wurde durch ein Einstellrad am Deckel des Kameragehäuses ersetzt. Sie können nun direkt auf die ISO Einstellungen zugreifen, ein weitere Tastendruck oder ein Drehen am Auswahlrad ist nicht mehr erforderlich.   Die ISO-Einstellung der Leica M10 umfasst insgesamt einen Bereich von ISO 100 – 50000, direkt einstellbar sind die Werte sind von ISO 100 bis ISO 6400 - in ganzen Werten.   Ebenfalls ist die Einstellung für die ISO Automatik direkt wählbar - angezeigt durch das Rote A-Symbol. Eine weitere Einstellung trägt die Aufschrift "M" - dazu etwas später mehr. Zum Verändern der Werte wird das Rad nach oben gezogen, ein roter Streifen wird sichtbar. Nun lässt sich das Eintellrad drehen. Das Rad kann während dem Fotografieren wahlweise oben - und damit änderbar bleiben - oder wieder nach unten gedrückt werden um eine versehentliche Änderung zu vermeiden. Durch dieses neue Konzept hat der Fotograf die Möglichkeit alle wichtigen Elemente der Belichtungssteuerung direkt - ohne weitere Einstellungen - zu erreichen: Blende - direkt am Objektiv Zeit - direkt am Zeitwahlrad ISO - direkt am ISO-Einstellrad Da Sie nur noch einen Hand für die Einstellungen benötigen sind Sie in den Einstellungen wesentlich schneller und können sich auf das Wesentliche Ihrer Arbeit konzentrieren - das Bild! Die Einstellungen lassen sich bereits vor dem Einschalten der Kamera vornehmen. Dieser Aspekt ist für mich persönlich allerdings nicht sehr wichtig. Leica M10 - ISO Rad Einstellung "A" Die Einstellung "A" steht für ISO-Automatik. Die Kamera wählt auf Grund der Belichtungsmessung und der eingestellten Parameter im Menü den passenden ISO-Wert aus. Sollten Sie den ISO-Automatik-Einstellung begrenzen wollen, so ist die der Unterpunkt "Maximale Auto ISO".   Damit können Sie bestimmen, wie hoch die Automatische ISO-Auswahl gehen soll. Sie haben hier die ISO-Werte bis 50.000 zur Verfügung.     Der dritte und letzte Untermenüpunkt lautet "Maximale Belichtungszeit“ - hier bestimmen Sie, welche längste Verschlusszeit verwendet werden soll, bevor der ISO-Wert angepasst wird. Neben den auswählbaren Verschlusszeiten von 1/2 Sekunde bis 1/500 Sekunde besteht ebenfalls die Möglichkeit die Brennweite einzubeziehenden: Die Leica M10 rechnet auf Grund der Brennweite Ihres codierten Objektivs aus, welche Verschlusszeit die längste sein soll. Es gibt hierfür 3 mögliche Einstellungen: 1/f - 1/Brennweite 1/(2f) - 1/ 2x Brennweite 1/(4f) - 1/4x Brennweite   Bei den Brennweiten-bezogenen Einstellungen schaltet die Kamera erst dann auf einen höheren ISO-Wert, wenn auf Grund der niedrigen Helligkeit die Verschlusszeit unter den eingestellten Wert fällt:  z. B. mit einem 50mm-Objektiv bei längeren Zeiten als  1⁄60s bei 1/f 1⁄125s bei 1/[2f] 1⁄250s bei 1/[4f].  Leica M10 - ISO Rad Einstellung "M" In der Einstellung "M" merkt sich Ihre Leica M10 den letzte im Menü - und nicht am ISO Rad eingestellten Wert. Sie haben die Möglichkeit einen der vorhandenen Werte von 100 bis 50.000 ISO einzustellen. Anders wie am Einstellrad haben Sie im Menü die Möglichkeit 1/3 Stufen wählen zu können.   Persönlich finde ich Werte unter 6.400 ISO nicht sinnvoll, da diese ja direkt über das Rad eingestellt werden können und daher nicht noch einen zusätzlichen "Speicherplatz" benötigen. Sie haben also die Möglichkeit zu den direkt einstellbaren Werten von 100 bis 6400 einen zusätzlichen höheren Wert zu speichern und diesen jederzeit über die Einstellung M abzurufen. Leica M10 - ISO Anzeige Der eingestellte Wert wird im Messsucher eingeblendet - anstatt Belichtungsinformation oder Belichtungszeit. Alternativ finden Sie die eingestellten ISO Werte am Display. Ich hoffe, der Artikel hat Ihnen gefallen und Ihre offenen Fragen zum Thema Leica ISO-Rad wurden beantwortet. Sollten Sie weitere Themen interessieren, so schreiben Sie mir bitte an michel@birnbacher.com oder hinterlassen Sie einen Kommentar zu diesem Artikel. PS: Die Aufnahmen wurden mit einem Apple iPhone erstellt.
>> mehr lesen

Monatsbild Dezember - Weihnachtsmarkt (Di, 12 Dez 2017)
Monatsbild Dezember, Die Wurst am Weihnachtsmarkt Monatsbild Dezember, Die Wurst am Weihnachtsmarkt Das Monatsbild Dezember wurde am Nürnberger Christkindlesmarkt aufgenommen. Schön lässt sich erkennen, dass sich in Nürnberg auch zur besinnlichen Weihnachtszeit alles um die Wurst dreht! Das Bild entstand im Rahmen der Masterclass mit Craig Semetko zum Thema Streetfotografie. Es begann zu schneien und die beiden Damen waren so sehr mit ihrer Wurst beschäftigt, dass sie mich nicht wahrgenommen haben. So ein Weihnachtsmarkt ist immer wieder für Schnappschüsse geeignet - also liebe Fotografenfreunde - raus aus der warmen Stube und auf in die Kälte, die Motive warten schon aus uns... Technik: Leica M10, Summilux 1.4/50mm
>> mehr lesen

Eröffnungsrede Craig Semetko (Sa, 02 Dez 2017)
"Fotografie bedeutet mir nichts, es ist das Leben, das mich interessiert" (Henri-Cartier-Bresson) Getreu diesem Motto seines Vorbilds reist Semetko um die ganze Welt. Im Fokus hierbei stehen Menschen, die in Alltagssituationen und oft lustig skurrilen Momenten von ihm abgelichtet werden. In seinen Bildbänden wie „Craig Semetko: Unposed“ oder „India unposed“, aber auch in den großen Galerien kann man seine Sicht auf das „Leben“ genießen – und bewundern. Craig Semetko macht aus der Art, wie er fotografiert, kein Geheimnis. In kurzweiligen, aber hochinteressanten und lehrreichen Workshops am Eröffnungswochenende seiner Nürnberger Ausstellung gibt er sein Wissen und seine Erfahrungen weiter – Wissen und Erfahrungen aus dem fotografischen Leben eines großen Talents. Derzeit findet bis zum 24.2.2018  in der Leica Galerie Nürnberg die Ausstellung "Funny Business" statt. In der aktuellen Folge meines Podcasts hören Sie die Eröffnungsrede von Craig Semetko anlässlich der Ausstellungseröffnung in der Leica Galerie Nürnberg. zum Podcast oder direkt hier auf der Homepage über SoundCloud.
>> mehr lesen

Monatsbild November - Landschaftsbild eines Streetfotografen (Fr, 10 Nov 2017)
Das Monatsbild November zeigt vermutlich das krasse Gegenteil des letzten Monats - Sie erinnern sich an das Bild mit den vielen Menschen auf dem Kreuzfahrtschiff?  Ich gebe zu, dass mich die Landschaftsfotografie nicht so sehr begeistert, das können andere Fotografen wesentlich besser. Im Urlaub geht es aber dann doch nicht immer ganz ohne Landschaft... Unser Urlaub führte uns diesen Sommer nach Gran Canaria wo wir ein paar Tage verbrachten. Wir haben familienintern einen fotofreundlichen Deal ausgehandelt. An 2 Tagen kann ich das Mietauto nutzen und alleine auf der Insel herumfahren - ohne Familie, die es bevorzugt hat am Pool zu "Chillen" oder im Meer baden zu gehen. Auf einem dieser Ausflüge entstand dieses Bild einer Straße durch das Landesinnere. Schön erkennbar ist die Dynamik, die durch die 21mm Brennweite und den etwas tieferen Standort entstanden ist. Technik: Leica M10, Voigtländer Ultron 21 F1.8 Asperical Irgendwo im Landesinneren auf Gran Canaria
>> mehr lesen

Neuanfang (Fr, 03 Nov 2017)
Liebe Freunde der Fotografie, es sind nun schon Monate der Sprachlosigkeit vergangen, die Veröffentlichung neuer Blogeinträge sowie die Aufnahme weiterer Podcast-Folgen wurden immer wieder hinausgezögert.  Natürlich finde ich ganz viele Ausreden Erklärungen wie Familie, viel Arbeit oder der Hauptberuf. In Wirklichkeit hat sich der innere Schweinehund festgesetzt. Gemeinsam mit einigen Änderungen  (Ernährungsumstellung, mehr Bewegung,...)  muss auch der Schweinehund weichen. Und das alles soll kein ewiger Neujahrsvorsatz werden - daher dieser Blogeintrag bereits jetzt - Anfang November. Nicht alle von Ihnen werden vermutlich bis ans Ende lesen, daher möchte ich schon hier erwähnen, dass Sie mir jederzeit gerne Ihre Meinung an michel@birnbacher.com schreiben können. Was Sie der Neuauflage meines Blog erwarten können?  "Das Bild des Monats"  - Ich werde die Serie aus dem Dornröschenschlaf wieder erwecken und nun jeden Monat ein Bild mit ein wenig Hintergrundinformation veröffentlichen. "Save the Date" - Meine Leidenschaft liegt im Bereich meiner Dozententätigkeit. Ich werde im Einträgen auf Termine meiner Workshops sowie auf Ausstellungen zum Thema hinweisen. "KnowHow" - In meinen Workshops werden immer wieder die selben Fragen gestellt. Ich werde das eine oder andere Thema aufgreifen und in einem Beitrag behandeln "Für Sie gefunden" - Wie der Namen schon sagt, werden Sie in dieser Rubrik Informationen rund um die Fotografie finden. Auf Grund meiner Leidenschaft zu Leica werden Informationen zu anderen Herstellern vermutlich nicht ganz so ausführlich ausfallen. Mein Podcast Wie dieser Blog ist auch der Podcast im Dornröschenschlaf verschwunden. Zugegeben, hier hatte ich mir zu hohe Ziele gesteckt und am Ende des Tages bin ich daran gescheitert. Es gibt Konzepte für weitere Sendungen in der Schublade, die nun umgesetzt werden müssen. Dies hat aber im Moment keinen Vorrang und es werden definitiv keine wöchentlichen Folgen werden. Das war/ist 2017 Vermutlich wird es ein paar Punkte als eigenen Beitrag geben, aber kurz zusammengefasst das Jahr 2017: Leica Store Nürnberg -  die neue Begegnungsstätte für Fotografie Für mich - als bekennender Leica Fan einer der Jahreshöhepunkte: Im Februar wurde der Leica Store Nürnberg mit der Leica Galerie Nürnberg sowie der Fotoschule im Leica Store gegründet.   Auf zwei Ebenen findet sich ausreichend Platz für ein umfassende Erlebnis der Fotografie, einer Kombination aus Kunst, Kultur, Literatur und dem kompletten Leica Produktsortiment - wie es nur ein Leica Store bieten kann. Auch Sammler und Liebhaber historischer Leica Kameras finden ein breites Angebot an Schätzen aus vergangenen Tagen. www.leica-store-nuernberg.de Leica Galerie Nürnberg Die Leica Galerie Nürnberg eröffnet mit einer Auswahl von Bilder des weltberühmten Fotoreporters Ara Güler, dem Auge von Istanbul, der im vergangenen Jahr in die Leica Hall of Fame aufgenommen wurde. An Fotografie Interessierte können sich über wechselnde Ausstellungen weltweit bedeutender und regionaler Fotokünstler freuen. Februar bis April: Ara Güler, das Auge Istanbuls Mai bis Juli: Hermann J. Netz "ZEN-IMPRESSIONEN - Der Weg zum meditativen Minimalismus" Juli bis September:  "Chinaflug" - einmalige Luftaufnahmen des Chinas der 30er-Jahre von Wulf-Diether Graf zu Castell-Rüdenhausen Aktuelle Ausstellung bis Ende November: Dunnerholler - so ein fränkischer Fotograf - Andreas Riedel seine wunderbaren Schwarzweiß-Fotografien www.leica-store-nuernberg.de/galerie Fotoschule im Leica Store Das Angebot des neuen Fotoschule im Herzen der Altstadt spannt einen Bogen von Fotokursen für Einsteiger über spezielle Themenworkshops bis hin zur Masterclass mit renommierten Fotografen - ein Angebot nicht nur für Besitzer einer Leica. www.leica-store-nuernberg.de/fotoschule Wechsel von Leica M246 Monochrom zu Leica M10 Ja, Sie haben richtig gelesen, ich habe den Wechsel vollzogen - wie, warum und wie sehr es schmerzt in einem der nächsten Beiträge. Umstieg von Adobe Lightroom zu Capture One Pro Auch in der Bildbearbeitung und-Entwicklung habe ich einen Umstieg gewagt - auch hierzu in einem anderen Beitrag etwas mehr. Der Beitrag ist nun länger geworden wie geplant und wird daher hier beendet. Ich freue mich, dass Sie bis hierher gelesen haben und wenn Sie Themen haben, die behandelt werden sollen oder auch Kritik - positiv wäre mir natürlich lieber, negativ versuche ich einzuarbeiten - so schreiben Sie bitte direkt an mich michel@birnbacher.com oder hinterlassen Sie eine Meinung in den Kommentaren. Etwas habe ich noch vergessen - irgendwie muss ich auch meinen Zeitfresser Facebook aufräumen, aber das wird nicht ganz so einfach werden...
>> mehr lesen

Monatsbild Oktober - Die Freuden einer Kreuzfahrt (Di, 31 Okt 2017)
In den letzten Jahren habe ich mich immer wieder erfolgreich gegen Kreuzfahrtschiffe gewehrt. Das Klischee der weißen Dinnerjackets oder mit Smoking beim Abendessen zu sitzen hat mich nur sehr wenig begeistern können. Dieses Jahr war es dann doch so weit. Ich wurde überzeugt, dass eine Kreuzfahrt im Mittelmeer mit 2 Kindern günstiger ist als mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fliegen. (Da die Kinder noch(!) klein genug für große Ermäßigungen sind) Das Bild des Monats November zeigt nun das abschreckende Gegenteil von Smoking und langem Abendkleid - und ich bin mir sehr sicher, welcher Anblick mir mehr gefallen würde. Wenn da nicht der Holzboden und der Pool im Hintergrund wäre, so hat dieses Bild schon sehr große Ähnlichkeit mit dem Massentourismus in Badeorten an der oberen Adria. Zur Entschuldigung muss erwähnt werden, dass es sich bei dieser Momentaufnahme um die Zuschauer einer Bord-Veranstaltung handelt. Das "normale" Leben an Board war nicht ganz so dicht gedrängt. Technik: Leica Monochrom Typ 246, Leica Summilux-M 1.4/50mm Irgendwo im Mittelmeer auf einem schwimmendem Hotel genannt Kreuzfahrtschiff
>> mehr lesen

LEICA M10 vs LEICA M Monochrom (Typ246) (So, 02 Jul 2017)
Seit über einem Jahr fotografiere ich nun mit einer M Monochrom (Typ246) und bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich mit meiner Ausrüstung auch sehr zufrieden. Anstehende Kundenaufträge lassen nun die Überlegung nach einer Farbkamera aufkommen.   Leica brachte Anfang des Jahres ein neues Modell am Markt - die Leica M10. Sie ist etwas leichter, sie ist etwa dünner, sie hat weniger Knöpfe und greift sich einfach gut an.   Und ja, ich mag die Haptik dieser für andere Fotografen vielleicht alt aussehenden Kameragehäuse. Es bringt daher nichts, wenn man mir in den Kommentaren empfiehlt lieber das Neue Modell der Firma XY zu kaufen. Ich werde sicher bei meiner M bleiben, mit Unterbrechungen fotografiere ich mit dem Leica M System seit Mitte der 1990er. Ein paar Gedanken vorab Über die Vor- und Nachteile sowie die technischen Eigenschaften wurde seit Markteinführung der Leica M10 schon zu genüge berichtet. Aber was interessiert mich das nun und warum dieser Blog-Eintrag, seit langen wieder einmal.  Generell fotografiere ich sehr gerne in Schwarz/Weiss. Mittlerweile habe ich auch keine weiteren Kameras mehr und Farbbilder können nur noch am Smartphone entstehen. Zugegeben, die Technologie der Kameras in den Telefonen wird auch immer besser, aber irgendwie kommt da dann doch kein richtiges Gefühl beim Fotografieren auf. Weiters stehen derzeit einige Kundenaufträge an, die ein reines Schwarz/Weiß nicht zulassen - und so bliebe noch die Alternative einer Leihkamera. So stellt sich nun die Frage, ob eventuell ein Wechsel auf die M10 eventuell die beiden Welten der SW- und Farbfotografie wieder vereint. Und so habe ich mir eine M10 ein paar Stunden ausgeliehen. Danke an den Leica Store Nürnberg www.leica-store-nuernberg.de.   Über die Bedienung möchte ich an dieser Stelle nicht viel sagen: Noch etwas übersichtlicher, ein sehr praktisches Favoriten-Menü und nur noch 3 Knöpfe auf der Rückseite - also alles da was notwendig ist und vor allem die ISO Einstellungen lassen sich jetzt direkt - ohne 2. Hand - Bedienen dank eines heuausziehbaren ISO-Rad auf der linken Seite. Die Leica M10 hat einen neuen - speziell für die M10 entwickelten Sensor bekommen. Eine der wesentlichen Verbesserungen zu M240. Die M10 hat nun wieder etwas stärker den 3D Effekt - ein Vergleichstest dazu ist sich leider nicht ausgegangen, da ich die Kamera nur am Abend benutzen konnte da ich während des Tages einen Workshop gehalten habe. Ein Test mit unterschiedlichen Modellen wird noch folgen. Rauschen... Ich wollte einfach nur ein paar Versuche mit der Filmempfindlichkeit machen. Ein Teil meiner Bilder mache ich bei kleinen Konzerten und Bars und habe mit der Monochrom in der Regel keine Probleme mit dem Licht gehabt. Ich habe nun versucht ein paar Vergleichsaufnahmen zum Thema hohe ISO Werte zu machen. Die nachfolgenden Bilder sollen das Ergebnis ein wenig darstellen. Sollten die Original DNG Dateien gewünscht sein, so schreiben Sie mir bitte kurz und ich lasse Sie Ihnen zukommen. Alle Bilder wurde mit dem Voigtländer Ultron 1:1.7/35mm aufgenommen. Leider hat das selber codierte Objektiv an der M10 in den EXIF Daten 50mm eingetragen. Die Bilder wurden ohne Stativ aufgenommen, die Kamera stand auf einem Tisch.  Die Blende wurde auf 1.7 gestellt und die Zeit auf Automatik (A) - da es mir nur um das Rauschverhalten ging. Die Bilder wurde in DNG (RAW-Format) aufgenommen. Als Entwickler wurde CaptureOne verwendet. Um aus dem Farbbild der M10 ein SW-Bild zu machen wurde lediglich der Parameter "Schwarz und Weiß aktivieren" verwendet. Es wurden keinerlei weiter Anpassungen vorgenommen um bessere Ergebnisse zu erzielen - was sicherlich möglich wäre. ISO 6400 Kleiner ISO-Werte habe ich nicht dargestellt, da der Unterschied hier entsprechend geringer ausfällt. ISO 25000 Und nun? Über das Rauschen können Sie sich selber ein Urteil bilden. Mit ein paar Einstellungen kann man das schon sehr reduzieren. Anderen Fotografen fotografieren auch in Farbe und konvertieren bei Bedarf.   Aber kann man die Bildwirkung wirklich an technischen Details aufhängen? Wann werden Bilder in 200% Darstellung betrachtet? Erkennt man den Unterschied auch, wenn das Bild 20x30cm an der Wand hängt? Und dann ist da auch noch die Seele der Kamera, die Gedankenwelt des Fotografen. Eine Monochrom hat schon was, das ist etwas besonderes. Man fotografiert anders, man sieht Dinge in einer anderen Art und Weise und das wirkt sich auch auf Motive aus. Farbbilder kann jeder :-) Daher auch die Frage, kann man diese Entscheidung überhaupt treffen? Ist es als Fotograf nicht auch notwendig die rationalen Gedanken auch einmal zur Seite zu schieben? Da war doch noch was, ach ja, der nächste Urlaub kommt bestimmt, Sonne, Strand, blauer Himmel, bunte Häuser... Frei nach Faust: Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor; PS: Gut dass derzeit keine M10 auf Lager lag :-) Wie seht ihr das? Stand jemand ebenfalls vor der Wahl oder habt ihr die Monochrom immer nur als 2. Kamera verwendet?
>> mehr lesen

Monatsbild Oktober - Regen am See (Mo, 19 Dez 2016)
Ossiacher See, Leica M Monochrom (Typ 246), 35mm Ossiacher See, Leica M Monochrom (Typ 246), 35mm Dieses Foto entstand bereits im August 2016 in Kärnten/Österreich am Ossiacher See. Die Sonne verschwand hinter den Wolken und das Unwetter zog über den See. Als Bildentwickler kam CaptureOne Pro v10 zum Einsatz.   Sollte Ihnen der Beitrag gefallen, freue ich mich über eine Weiterempfehlung: Ich bin auf Ihre Meinung gespannt, vielleicht schreiben Sie mir ja auch einen kurzen Kommentar?
>> mehr lesen